Freigabe-Workflow

Freigabeszenarien kinderleicht definiert

Mehrstufiger Freigabe-Workflow

Eingehenden Bestellungen kann eine vorab definierte und verpflichtende Freigabe vorangestellt werden. Diese kann von den jeweils verantwortlichen Entscheidern (z.B. die Abteilungen Einkauf, Marketing/Kommunikation oder Niederlassungsleitung) auf verschiedenen Wegen erteilt werden. Im Backend, wo alle Aufträge eingehen, im Frontend bei der jeweiligen Bestellung oder über einen Aktivierungslink, der per automatisierter Mail an den definierten “Supervisor” versendet wird. Einmal freigegeben, werden die Bestellinformationen durch eine direkte Anbindung an Ihre Vertragsdruckerei oder einen anderen Partner weitergegeben.